Klassische Automobile in Deutschland 2013

MOTOR KLASSIK und Mercedes-Benz Classic präsentieren Marktstudie „Klassische Automobile in Deutschland 2013“

Wer sind die Menschen, die sich für Klassiker interessieren und warum möchten sie einen Old- oder Youngtimer besitzen? Wie ist ihr Interesse an klassischen Automobilen entstanden und wie wird es gelebt? Wie nutzen Besitzer ihre automobilen Schätze? Eignen sich diese als Wertanlage? Antworten auf diese und viele andere Fragen zu Kultur und Ökonomie klassischer Automobile gibt in zehn Kapiteln auf 176 Seiten die aktuelle, markenübergreifende Branchenstudie „Klassische Automobile in Deutschland 2013“.

Die Marktstudie, die von der Motor Presse Stuttgart in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Classic erarbeitet wurde, erlaubt tiefe Einblicke in die Klassiker-Community. Die Studie stützt sich auf umfassende und hoch aktuelle Primärforschungsdaten aus breit gestreuten Quellen. Neben den Ergebnissen einer bislang unveröffentlichten weltweiten Clubmitglieder-Studie von Mercedes-Benz Classic und einer exklusiven Onlinebefragung in marktrelevanten Klassiker-Zielgruppen durch Hagstotz ITM leisten die Ergebnisse aus der MOTOR KLASSIK-Leserwahl und aus Befragungen im Experten-Panel meinungsbildner.net der Motor Presse Stuttgart einen wesentlichen Beitrag zur inhaltlichen Relevanz der Marktstudie. Auszüge aus Gesprächen und Interviews mit Vertretern aus Industrie und Handel, ausgewählte Gastbeiträge sowie Anmerkungen aus Gruppengesprächen mit potenziellen Old- und Youngtimer-Käufern runden die Materialfülle der Marktstudie ab.

Deutschlandweit interessieren sich 15 Millionen Bundesbürger für Oldtimer, 1,2 Millionen Deutsche haben einen Oldtimer im Haushalt, 3,7 Millionen einen Youngtimer. Dabei werden Oldtimer im Vergleich zu Youngtimern selektiver genutzt, ihre jährliche Laufleistung liegt im Durchschnitt bei rund 4.500 Kilometern. Youngtimer laufen im Schnitt etwas über 10.000 Kilometer.

Die Ausgabebereitschaft der Klassiker-Interessierten ist hoch: 72 Prozent derjenigen, die den Kauf eines Oldtimers planen, wollen mehr als 10.000 Euro dafür ausgeben, 34 Prozent sogar mehr als 20.000 Euro. Für 81 Prozent der Befragten ist das Thema „Klassiker als Geldanlage“ ein wichtiger Markttrend, für die meisten aber ist die positive Wertentwicklung nur ein schöner Nebeneffekt, Fahrspaß und emotionale Bindung zum Klassiker stehen im Vordergrund. „Die Gefühlswelt der Verbraucher rund um klassische Automobile läuft absolut im Takt. Dieses positive Bauchgefühl aber erstmals auch mit umfassenden wissenschaftlichen Daten und Fakten zu unterfüttern, und damit Transparenz und Orientierung in diesen faszinierenden Markt zu bringen, das ist die elementare Aufgabe der neuen Marktstudie“, sagt Markus Eiberger, Leiter des Fachbereichs Research & Services der Motor Presse Stuttgart.

Die Marktstudie „Klassische Automobile in Deutschland“ erscheint als gebundener Studienband und kann zum Preis von € 29,90 (zzgl. Versand) bestellt werden.

nach oben