Laufen in Deutschland

Die Läufer von heute unterscheiden sich in vielen Punkten vom Durchschnitt der Bevölkerung und repräsentieren für Wirtschaft und Werbungtreibende ein höchst attraktives Potenzial – weit über den Sport hinaus. Die Studie „Laufen in Deutschland“ informiert fachkundig und lesefreundlich über die vielen Facetten eines dynamischen Running-Marktes und seine attraktiven Zielgruppen.

In den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts galten Läufer in Deutschland noch als wahre Exoten – in der medialen Berichterstattung fand das Thema kaum Beachtung. Die Zeiten haben sich grundlegend verändert: Laufen – neudeutsch als Running tituliert – erfreut sich mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung großer Beliebtheit. Ob im Wald, auf der Straße oder im Stadtpark – Läufer prägen heutzutage das öffentliche Bild. Und dies in jeder Leistungs- und Altersklasse. Vor allem in gehobenen gesellschaftlichen Kreisen gilt es schon länger als schick und modern, sich zu einer der ältesten und simpelsten Sportarten überhaupt, zu bekennen.

Ob begleitende Ausdauersportart, gesundheitsförderndes Training für Herz- und Kreislaufsystem, zum Abbau von Stress oder überflüssigen Pfunden, einfach nur zum Spaß oder unter klaren Leistungs- und Wettkampfambitionen: So flexibel die Ausübung dieses Sports, so vielseitig sind die individuellen Beweggründe. Mit dem Image haben sich auch die Zielgruppen im Laufsport verändert. Die Läuferin und der Läufer von heute unterscheiden sich in vielen Punkten vom Durchschnitt der Bevölkerung und repräsentieren ein höchst attraktives Potenzial – weit über den Sport hinaus. Nicht umsonst suchen Werbekampagnen aus den unterschiedlichsten Produkt- und Dienstleistungsbereichen die Nähe und den Transfer zum Running-Markt und seinen Zielgruppen. Denn Läufer zeichnen sich durch besondere Aktivität, hohes gesellschaftliches Engagement, vielseitige Interessen, ausgeprägte Konsumfreude und einen individuellen Lebensstil aus.

Ihre hohe Kompetenz in ihren themenspezifischen Kernmärkten überträgt die Motor Presse Stuttgart mit der Studie „Laufen in Deutschland“ auch in ihren Servicebereich. Umfassender denn je informiert die nunmehr dritte Auflage von „Laufen in Deutschland“ über die vielen Facetten eines dynamischen Running-Marktes und seiner Zielgruppen.

Die Studie ist in gedruckter und digitaler Form gegen eine Schutzgebühr von 240 EUR bei Ihrem Ansprechpartner erhältlich. Geschäftspartner der Motor Presse Stuttgart erhalten die Studie kostenfrei.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung!
nach oben